20190923

23. September 2019

Zu Herbstbeginn wieder mal ein „privates“ Lebenszeichen von uns.
Einen kleinen Rückblick auf bewegende Momente – die wir heuer bereits zahlreich erleben durften, denn die Reduktion von vier auf drei jährliche WEGE-Ausgaben macht sich in unserm Leben eindeutig bemerkbar: 
Die letzten Monate hatten wir beide tatsächlich mehr Zeit für uns selbst und unsere Familie (siehe Fotos vom Ostersonntag mit allen Kindern, Schwieger- und Enkelkindern):

Und endlich bleibt uns auch ein wenig Freizeit zum Urlaubmachen! 
Anfang Juni zum Beispiel erfüllte sich ein jahrelang gehegter und ersehnter Reisetraum:
Zehn Tage lang durchquerten wir Thüringen und Sachsen, um auf den Spuren von Johann Sebastian Bach zu wandeln.
Gemeinsam mit Evas Geschwistern starteten wir in seinem Geburtsort Eisenach, besuchten einige seiner Arbeits- und Lebensstationen (u.a. Arnstadt und Weimar)… Und die letzten fünf Tage weilten wir nur zu zweit in Bachs letzter Wirkungsstätte Leipzig – die gleichzeitig jener Ort ist, wo wir uns vor 30 Jahren verliebt hatten! Wir schwelgten in Erinnerungen an DDR- und Wende-Zeiten, genossen (als „Landpomeranzen“) diese wunderschöne, lebendig pulsierende Stadt in vollen Zügen und durften sogar den Start des Bach-Festes miterleben, mit einigen wunderbaren Orchester-, Chor- und Orgelkonzerten.
Der gute, alte Johann Sebastian war auf dieser Reise ständig an unserer Seite und wurde uns noch mehr zum vertrauten Freund und musikalischen Begleiter.
Neben dem „Lieben Gott der Musik“ begegneten wir aber auch anderen historischen Wegbereitern in die Aufklärung und Moderne… Mehr dazu in der nächsten WEGE zum Jahresende!

Bereichert von so vielen Lernerfahrungen und Erlebnissen stürzten wir uns dann gleich über die Sommer-WEGE „Starke Frauen“.
Kaum war das Heft fertig, ging’s zum nächsten Kulturgenuss:

Das Klassik-Festival in Grafenegg/NÖ stand bei uns heuer schon zum 6. Mal am Programm.
Ende August bewohnten wir zehn Tage lang ein Cottage im Schlosspark, freuten uns über all die hochkarätigen, internationalen Orchester und Solist*innen und erkundeten zwischendurch den Wagram, die Wachau und Krems.
Weil das Wetter voll mitspielte, fanden die Konzerte heuer ausschließlich im Wolkenturm (Freiluftbühne) statt – die wunderschöne Natur des Schlossparks, der aufgehende Mond, die herumschwirrenden Vögel und Fledermäuse zu Klängen von Mozart, Beethoven, Tschaikowski oder Prokofjew erzeugten jedes Mal Gänsehaut.

JETZT ist die Musik-WEGE dran.
Wer diese Zeilen aufmerksam gelesen hat, wird schon ahnen, wie sehr wir uns auf die Arbeit an dieser Ausgabe freuen. Möge diese Freude auch auf euch überspringen, wenn ihr das Heft dann zum Jahreswechsel durchblättert.

Dazwischen – Anfang November – sind bei uns wahrscheinlich noch ein paar Tage Venedig drin.
Tja, das Leben ist wunderbar! Und meint es gerade echt gut mit uns…
Mit euch hoffentlich auch!

Das und einen sonnigen, goldenen Herbst
wünschen euch die WEGE-Leute
Eva & Roman

20190416

16. April 2019

Juhuu, das „WEGE-Lebensbuch“ ist fertig!
In den letzten vier Monaten waren wir auf Zeitreise in die eigene Vergangenheit. Das war ziemlich bewegend und berührend, machte es uns doch bewusst, was wir zwei in 30 Jahren so alles geschafft und aufgebaut haben. Übrig bleibt eine tiefe Dankbarkeit: für das riesige Netz aus WEGE-Bereitern und -Begleitern, Lesern, Inserenten und anderen Freunden, die uns den Rücken stärken.

DANKE euch allen!
Und viel Freude beim Eintauchen in die „Best of 30 Jahre WEGE“-Jubiläumsausgabe!

Runde Geburtstage
Die WEGE ist jetzt 30, Roman hat Mitte Februar seinen 60er gefeiert, und bei Eva ist‘s 2020 so weit. Wir WEGE-Macher genießen gerade in vollen Zügen die „Zeit der Ernte“ (gemäß dem Prinzip der 7er-Lebensschritte) – verdrängen aber auch nicht die untrüglichen Zeichen des Älterwerdens. Die Arbeit macht uns nach wie vor großen Spaß – aber seit ein, zwei Jahren spüren wir auch ein Langsamer-Werden und weniger Belastbarkeit bei Zeitdruck und Stress. Immer öfter sitzen wir abends beisammen und fantasieren über eine Zukunft, in der wir mehr Zeit und Raum für uns haben, für kulturelle Genüsse, Reisen, Garten, Familie und Freundschaftspflege…
Kurz: wir verschließen die Augen nicht vor dem neuen Lebensabschnitt, der auch mit Loslassen verbunden ist.

Wie geht‘s weiter mit der WEGE, wenn wir einmal aufhören?
Unsere Lieblingsvision wäre eine schrittweise Übernahme durch jüngere, journalistisch versierte Menschen, die Lust daran haben, das WEGE-Magazin in die nächsten Leser-Generationen weiter zu tragen.
Oder vielleicht finden sich auch Käufer, die das erfolgreiche WEGE-Verlagsprojekt weiter hegen und pflegen wollen?…
Die Zukunft wird‘s weisen. Ideen willkommen.

JETZT schaut’s jedenfalls so aus:
Wir möchten euch auch in den nächsten Jahren guten Lesestoff liefern!
Um unseren zeitlichen Dauerstress etwas zu verringern, werdet ihr ab sofort nur mehr
drei WEGE-Ausgaben im Jahr bekommen.
Aber keine Angst: unsere Lust und Begeisterung werden dafür sorgen, dass euch die gewohnte Qualität der WEGE so lange wie möglich erhalten bleibt.

Herzlichen Dank für eure vertrauensvolle Begleitung in eine glückliche WEGE-Zukunft!
Eva & Roman

20190108

8. Jänner 2019


Liebe WEGE-FreundInnen,

willkommen im Jahr 2019 – und sorry für unser langes Schweigen!
Es gibt in unserm Leben immer so viel zu tun und zu erledigen, beruflich und privat, dass für’s News-Schreiben schlichtweg keine Zeit bleibt. Außerdem gibt’s gar nicht immer so viel Neues zu berichten, wenn alles in geordneten und gewohnten Bahnen verläuft. ;-)
Wie ihr wisst schaukeln wir alle WEGE-Dinge zu zweit – und es braucht auch Auszeiten, für uns selbst, für die Familie und Freunde… Letzte Silvester haben wir zum Beispiel erstmals mit unseren Enkelkindern Anton (4) und Flora (2) gefeiert und das gemeinsame Picknick im Wohnzimmer mit Neujahrskonzert sehr genossen!
Kurz: Wir verweigern uns mit gutem Gewissen dem allgemeinen Kommunikations-Hype und danken für euer Verständnis! ;-)

„Die Geburts-WEGE 3/18 ist so ein Geschenk! Jeder Artikel ist eine echte Bereicherung! Das sollten alle Menschen lesen!“… Seit November erreichen uns fast täglich begeisterte Leser-Reaktionen auf die aktuelle WEGE-Ausgabe „Aller Anfang“. Das macht uns natürlich stolz und glücklich. Nicht nur, weil unsere WEGE-Arbeit von euch derart gewürdigt und geschätzt wird – wir freuen uns auch über das große Bewusstsein unserer LeserInnen, was die Wichtigkeit eines guten Starts ins Leben anbelangt! Herzlichen Dank euch allen! Und sagt es bitte weiter…

2019 feiert die WEGE ihren 30. Geburtstag! 
Drum starten wir im April mit einem „Best of“-Jubiläums-Heft, an dem wir gerade fleißig werkeln: Auf etwa 100 Seiten werden wir euch besondere Schmankerl aus 30 WEGE-Jahren servieren, thematisch bunt gemischt und besonders schön gestaltet.

Die weiteren WEGE-Schwerpunktthemen 2019 stehen auch schon fest und erfahrt ihr hier.

Wir freuen uns auf’s gemeinsame Geburtstagsfeiern
und wünschen euch viel Freude, Gesundheit, Liebe und spannende WEGE 2019!

Eva & Roman

20171110

10. November 2017


Seit drei Wochen ist die Herbst-WEGE 3/17 „Ich & Du“ im Umlauf.
Die ersten Leser-Rückmeldungen bestätigen, dass wir euch wieder die richtige Mischung aus Gedankenanstößen, Hirnfutter, Lebenslust und entspannter Lektüre geliefert haben.
Danke und Freude!

Kurz nach dem Versand dieser Ausgabe wurden wir beide von einer Grippe lahm gelegt.
Die Zeit der Rekonvaleszenz haben wir genutzt, um endlich ein paar schon lange anstehende Änderungen und Erneuerungen auf dieser WEGE-Website anzugehen:

• NEUER Bereich „WEGE Autoren“
Die Liste der Gastautoren, welche unser Magazin in den letzten 25 Jahren mit Artikeln und Interviews bereichert haben, kann sich wahrlich sehen lassen: von Patch Adams über Christine Nöstlinger bis zu Günther Nenning… von Gerhard Haderer über Gerald Hüther bis zu Alice Schwarzer.
Ab sofort findet ihr hier die ersten 50 prominenten WEGE-AutorInnen – alphabetisch sortiert, mit Foto und Infolink sowie jeweiliger Ausgabenummer und Titel des redaktionellen WEGE-Beitrags.

• NEUE Themen-Pakete
Aufgrund des regen Interesses an unseren WEGE-Paketen zum Schnäppchenpreis haben wir das Angebot erweitert und aktualisiert. Jeweils 5 themenverwandte, ältere WEGE-Ausgaben um 25,- statt 35,- Euro sind ab sofort auch zu neuen thematischen Schwerpunkten erhältlich!


Die kommende Winter-WEGE 4/17 zum Schwerpunkt „Arbeits Leben“
 wird Ende Jänner 2018 erscheinen und die moderne Arbeitswelt von verschiedenen Seiten beleuchten: Zukunftsperspektiven im Arbeitsleben, Berufung finden, Work-Life-Balance, Umgang mit Geld, neue Wirtschaft, Vereinbarkeit von Beruf und Familie… Es wird wieder spannend!

Bis dahin wünschen wir euch kuschelige Herbsttage mit lustvoller WEGE-Lektüre,
freuen uns auf eure zahlreichen Feedbacks
und senden euch herzlich verbundene Grüße von 

Eva & Roman


20170813

13. August 2017

Liebe WEGE-Freunde!

Das Leben ist eine Hochschaubahn – und die Welt dreht sich immer schneller.
Kommt’s euch auch so vor, als würden die Herausforderungen immer intensiver werden? 
Ob politisch, klimatisch, gesellschaftlich… weltweit und in vielen Lebensbereichen scheint derzeit ein rasanter, historischer Wandel im Gange zu sein. Und wir mittendrin in dem Chaos (ohne das tiefgreifende Veränderungen und ein Neubeginn bekanntlich nicht funktionieren). Wohin es geht, weiß keiner so genau. Und nicht einmal die klügsten Köpfe sind sich derzeit einig, was jetzt die richtigen Weichenstellungen für eine lebenswerte, bessere Zukunft wären…

Die Zeichen stehen auf Wandel. Im Großen wie im Kleinen.
Auch bei uns scheinen in den nächsten Jahren Veränderungen anzustehen. Wir merken, dass auch wir älter werden – und mit 56 und 58 ist es wohl an der Zeit, sich über die Gestaltung des letzten Lebensdrittels Gedanken zu machen: Was wollen wir in diesem Leben noch verändern, erreichen, erleben, dazulernen?…  

Als Beziehungsmenschen, die wir nun mal sind, möchten wir jedenfalls genug Zeit und Energie für unsere Lieben, für Familie und Freunde haben. Und weil ein starkes Netz aus liebevollen Beziehungen die Lebenserwartung erheblich steigert (wie Altersforscher immer wieder betonen), haben wir die Gelegenheit beim Schopf gepackt und gleich nach Erscheinen der Sommer-WEGE ein Familienfest gefeiert:

Die Taufe unserer Enkeltochter Flora im Juli  war die beste Gelegenheit, wieder einmal zusammenzukommen und das Leben zu feiern.
Flora ist das zweite Kind unserer Ältesten Marie und die kleine Schwester von Anton (3). Getauft wurde sie von unserem evangelischen „Familien-Pfarrer“ Josef Prinz, mit Traunseewasser, unter einer alten Platane, mit Seifenblasen-Ritual, Segensliedern und viel Lachen. Taufpatin war unsere zweite Tochter Theresa (die mit den roten Haaren) – und Roman und unser Schwiegersohn Martin haben das Fest gleich als Gelegenheit genutzt, um zur evangelischen Kirche überzutreten.

Das Taufritual unter freiem Himmel, das gemeinsame Grillen und Schlemmen, das Plaudern im Setting zweier großer, weit verzweigter Patchworkfamilien… schenkten allen Anwesenden spürbar Freude und Halt.
Es war ein wunderbares Fest:

Wir wünschen auch euch starke, liebevolle, Halt gebende Beziehungsnetze
– und einen genüsslichen Restsommer!

Eva & Roman

20170104

4. Jänner 2017

Mit “Freude“ starten wir ins neue WEGE-Jahr 2017!
Das Thema der Winter-Ausgabe 2016 war ganz bewusst gewählt: Nach so herausfordernden Schwerpunkten wie „Wandel“ und „Tabus“ wollten wir wieder mal der Leichtigkeit des Seins huldigen – und hoffen, dass euch die Inhalte beflügeln und Freude und Lachen in euer Leben bringen.

Uns selbst hat das vergangene Jahr ganz viele Freuden-Momente beschert:
Im Februar erhielten wir die Freudenbotschaft, dass ein zweites Enkerl im Anmarsch ist.
Im Mai gab’s die erste Hochzeit in der Familie (siehe Eintrag + Fotos weiter unten, vom 2. Juni).
Anfang Oktober ist dann die kleine Flora geschlüpft – ein erfrischend freundliches, aufgewecktes und unkompliziertes Mädel, das die Herzen aller Familienmitglieder zum Schmelzen bringt.
Auch Anton (2 ½) ist schon ganz verliebt in seine kleine Schwester, verwöhnt sie täglich mit Bussis und lässt mit Begeisterung Autos und Bagger auf ihrem Bauch herumfahren – was Flora (meistens ;-) mit freudigem Lächeln und Gebrabbel kommentiert.

stelzhammer-collage-eine

 



Berufliche Freuden-Momente erlebten wir 2016 nicht nur beim WEGE-Machen:
Das Team von SchreuerDesign – Roman und Sohn Manuel (Grafik), Thomas (Webmaster) und Eva (Texterin) – blickt auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurück. Die Kepler-Uni Linz zählt mit mehreren Grafikaufträgen bereits zu unseren Stammkunden – genauso wie die Firma „Häuser in Wolle“, die (auch) dank Manuels Ideenreichtum und gestalterischen Fähigkeiten laufend wächst und expandiert. Der Seminarleiter Franz-Christian Traxler bekam 2016 eine nigelnagelneue Homepage mit allem, was dazu gehört – und der Humortrainer und Keynote-Speaker Michael Trybek brachte mit unserer Unterstützung (Lektorat, Grafik, Druck) ein neues Buch zum Thema „Gelassenheit“ heraus… und noch viel mehr.

Bei so intensivem Kundenservice kommt das Eigene ja oft zu kurz – trotzdem haben wir es noch im Herbst geschafft, unsere neu gestylte SchreuerDesign-Homepage online zu stellen.
Freude!

Schaut doch mal, was wir bereits so alles gestylt und mit erschaffen haben – und gebt uns gerne auch Feedback dazu: www.schreuerdesign.at

sd-screenshot


Wir freuen uns auf ein spannendes, gemeinsames WEGE-Jahr 2017 
(die Schwerpunktthemen 2017 findest du hier: http://www.wege.at/das-magazin/vorschau/

… und wünschen auch Dir viele Momente, bei denen Dir „das Herz vor Freude aufgeht“.

Bis bald
Eva & Roman

20160902

04. September 2016

Liebe WEGE-Freunde!

Morgen wird die Herbst-WEGE 3/16 „Tabus“ zur Post gehen.
Für uns war das Jahr 2016 bisher urlaubsfrei – wir haben seit Jahresbeginn durchgehackelt, weil neben der WEGE auch noch mehrere Grafik-Jobs zu erledigen waren. Aber egal, wir haben die warmen Sommer-Abende im Garten trotzdem genossen, hin und wieder gegrillt, Familie und Freunde eingeladen, mit unserem Enkel Anton gespielt und geschmust… ;-)

Voraussichtlich werden wir dann ab Mitte September ein wenig pausieren und ein paar gemütliche Tage am Traunsee verbringen.

Außer (erfreulicherweise) viel Arbeit tut sich eigentlich nicht viel bei uns.
Aber wir freuen uns schon auf den Herbst, denn da erwarten wir unser zweites Enkelkind:
Anton (2) bekommt im Oktober eine kleine Schwester!
Wenn sie da ist, gibt’s sicherlich wieder Fotos… ;-)

Bis dahin alles Liebe
von Eva & Roman


 

20160602

2. Juni 2016

Alles im Wandel, liebe Leute!
In den letzten Wochen und Monaten – während unserer Arbeit am aktuellen WEGE-Thema „Wandel & Veränderung“ – hat sich schon wieder vieles verwandelt. Sei es die politische Landschaft in Österreich, das Selbstverständnis der EU oder die Flüchtlings-Integration – überall tut sich was, herrscht Aufbruchstimmung, manchmal auch Verzweiflung und Ratlosigkeit…
Aber so ist das mit dem Wandel: Damit Neues entstehen kann, muss eben Altes sterben, und das ist nicht immer lustig und angenehm.

Wir jedenfalls freuen uns darüber, dass wir in der neuen WEGE wieder mit so prominenten und kompetenten Gast-Autoren wie z.B. Gerald Hüther, Klaus Werner-Lobo oder Christoph Quarch aufwarten können – und dass dieses Heft wieder mal so aktuell und nah am Puls der Zeit ist.
Obwohl – in manchen Dingen mögen wir durchaus „rückständig“ erscheinen.
Zum Beispiel was die Präsenz im Social Media anbelangt.
Falls du dich schon darüber gewundert hast, warum die WEGE auf keiner dieser
Plattformen zu finden ist …


… hier die drei wesentlichen Gründe, warum die WEGE-Leute
weder facebooken, twittern noch bloggen:
Erstens: Wir möchten unsere Privatsphäre schützen und erhalten.
Zweitens wollen wir unangenehmen bzw. unpassenden Postings oder Blog-Einträgen (die ja bereits ziemlich problematisch werden) erst gar keine Plattform bieten.
Und Drittens haben wir beide weder die Zeit noch die Ressourcen, SocialMedia-Auftritte so aktuell zu verwalten, wie es unseres Erachtens wichtig und notwendig wäre.

Wir werden unsere digitale Präsenz also auch weiterhin „nur“ auf eine gut gewartete Homepage und zeitweilige E-Mail-Newsletter beschränken. 
Dass wir damit auch auf eine gewisse Werbewirksamkeit verzichten, ist uns durchaus bewusst. Aber vielleicht möchte die eine oder der andere unter euch ja die WEGE auf der eigenen Facebook- oder Twitter-Seite weiter empfehlen?
Über derartige „Likes“ und Verbreiterung des WEGE-Bekanntheitsgrades freuen wir uns natürlich immer! ;-))


Zuletzt doch noch ein kleiner Einblick in unser Familienleben
– den wir allen, die sich die Mühe machen, unsere Homepage-News zu lesen,
sehr gerne gewähren ;-)

Gleichzeitig mit dem WEGE-Versand gab es bei uns letztes Wochenende ein familiäres Großereignis: Marie, die Älteste unserer 5 Kids, hat am Samstag ihren Martin geheiratet!
Die Hochzeit fand nur im kleinen Kreis statt – es war aber trotzdem ziemlich aufregend für uns, und zum ersten Mal „Brauteltern“ zu sein, bereitete uns große Freude.
Die beiden sind ja wirklich ein Traumpaar, schaut mal:

HZ Collage eine




 
Anton, der kleine Sohn von Marie und Martin, ist mittlerweile fast zwei Jahre alt und hat begeistert 
mitgefeiert. Er nennt uns jetzt schon „Moma“ und „Popa“ – und wenn er dann auch noch seine kleinen Hände in unsere Haare wuschelt und uns nasse Bussis ins Gesicht drückt, dann geht das Großelternherz vollends über…

Juhu, das Leben ist schön – und ein Fest!
Genießt den Sommer!
Eva & Roman

20160110

10. Jänner 2016

Liebe WEGE-Freunde!

Herzlich Willkommen im Jahr 2016!
… das bei der WEGE einige Neuerungen bringt – denn zum Jahreswechsel haben wir uns intensiv mit der Zukunft der WEGE auseinandergesetzt. Unter anderem ging’s dabei auch um die Erscheinungsdaten, die sich (wie ihr wahrscheinlich bemerkt habt ;-) im Lauf der letzten 10 Jahre schleichend verzögert haben. Wie kann sowas passieren?…

Nun, ich will ganz ehrlich sein: Die „Schuld“ liegt bei mir!
Aber warum schaffe ich es nach 25 Jahren WEGE-Redaktionsarbeit noch immer nicht, manche Ausgaben in exakt 3 Monaten druckfertig zu haben?
Weil ich seit 25 Jahren mehr oder weniger ganz alleine für den gesamten WEGE-Inhalt zuständig bin. Das heißt in der Praxis: Themen finden, Recherchieren (wobei die Qualitätsansprüche ziemlich gestiegen sind ;-), gute Autoren aufstöbern, kontaktieren und Inhalte vereinbaren, Bearbeiten und Setzen ALLER Texte in jeder WEGE, Lektorat und Endkorrekturen usw.
Dazu kommt auch noch die komplette Abonnenten- und Leserbetreuung, incl. laufender Post
und Versandvorbereitungen, die auch in meiner Verantwortung liegen.

Versteht mich bitte nicht falsch: Ich liebe meinen WEGE-Job!
Er macht mir großen Spaß, und ich möchte bis zu meiner Pensionierung gar nichts anderes tun, als euch regelmäßig mit inspirierendem Lesestoff zu versorgen! Aber eine gewisse „Work-Life-Balance“ – sprich hin und wieder ein freies Wochenende, im Haus und im Garten werkeln, Zeit für die Familie und Freunde, einmal im Jahr Urlaub machen – ist auch mir wichtig. Und so passiert es eben, dass das WEGE-Machen auch mal eine Woche länger dauert… was sich über die Jahre summiert.

Lange Rede, kurzer Sinn – JETZT ist es soweit, und es gibt ab 2016 folgende Neuerungen:

1. Die WEGE-Erscheinungsmonate ändern sich auf Februar – Mai – August – November.
2. Die kommende Februar-Ausgabe wird damit zur Doppelnummer (4/15 & 1/16)
3. … und fairerweise wird es deshalb auch die angekündigte Aboerhöhung nicht geben!
       (das Standardabo in Österreich kostet demnach auch 2016 nur 25,- Euro)

Vielen Dank für euer Verständnis und eure treue WEGE-Begleitung!
Roman und ich werden auch weiterhin unser Bestes geben, euch hohe Lese-Qualität zu liefern: gute, anspruchsvolle Inhalte, schönes Layout – und das möglichst zeitgerecht! ;-)

In herzlicher Verbundenheit
Eure WEGE-Eva

20151028

28. Oktober 2015

Liebe WEGE-Freunde!

Dieser Traumsommer verging wie im Flug…
Nach einer etwas längeren News-Pause – bedingt durch mehrere arbeitsintensive Jobs
in den letzten Monaten – gibt’s endlich wieder mal eine aktuelle Berichterstattung aus dem WEGE-Haus:


Die Herbst-WEGE 3/15 zum Schwerpunkt „Sex“ 
… ist seit heute am Postweg zu euch!

Das „Thema Nummer 1“ wär‘ im Moment zwar eher die historische Flüchtlingswelle nach Europa – aber darüber wird eh gerade aus allen Ecken berichtet und geschrieben, deshalb geht’s in der aktuellen WEGE trotzdem – wie angekündigt – um Lustdinge.
(Eine WEGE-Auseinandersetzung mit „dem Fremden“ und den damit verbundenen Ängsten und Chancen gibt’s voraussichtlich 2016!) 

Die Arbeit am Sex-Heft hat echt Spaß gemacht – und wir hoffen, ihr habt genau so viel Spaß beim Lesen! Wir haben uns bemüht, euch keine Nullachtfünfzehn-Infos zur zu servieren, sondern mit allen Beiträgen in die Tiefe zu gehen. Es wird ganz offen über Männer- und Frauensexualität gesprochen, über Lustmacher und Lustverlust, Rollenbilder, sexuellen Missbrauch, Kinder-Aufklärung undundund…
Mehr zum Inhalt findet ihr bei der „Aktuellen Ausgabe“.
Bestellen könnt ihr das Heft im WEGE-Shop!

Was sich sonst noch so tut in unserem Leben:

1. Wir beide besuchen seit September einen Italienisch-Kurs, um unsere 50+-Hirne ein wenig zu trainieren. Außerdem soll die Verständigung mit unseren italienischen Freunden in den Marken in Zukunft besser klappen. Und gemeinsam Vokabeln und Grammatik büffeln hat auch irgendwie Sex!

2. Unser Hineinwachsen in die Oma- und Opa-Rolle intensiviert sich zunehmend.
Unser Enkelkind Anton ist mittlerweile 14 Monate alt, übt fleißig den aufrechten Gang, das Selberessen (manchmal sogar schon mit Löffel) und Kommunizieren. Erste Worte: Baga (Bagger), Brrrmm (Auto, Bus, Straßenbahn…), Mama und Papa (egal zu wem) und Wauwau (Hund ist halt doch ein schwieriges Wort). Seine Vorliebe für Bücher hat er eindeutig von der Mama geerbt – aber woher die große Begeisterung für Fahrzeuge aller Art kommt, ist uns allen ein Rätsel…
Einmal die Woche gibt’s einen Omatag in Linz, den Eva und Anton immer sehr genießen!

Collage Anton 10.15

 
Dazwischen wird uns aber auch nicht fad: Unsere zwei Nachbarmädels Lena (6) und Selina (2,5) kommen mehrmals die Woche zu uns ins WEGE-Büro zum Plaudern, Spielen und Krawall-Machen. Wir haben die beiden schon sehr ins Herz geschlossen – sie sind sozusagen unsere „Wahl-Enkerl“.


Collage Hasen 10.15




 
Wir sind und bleiben eben Familienmenschen.

Dementsprechend freudig stürzen wir uns jetzt auch auf das Winter-Thema der WEGE: „FamilienLeben“!
Bis dahin wünschen wir euch viel Lust am Lesen der Sex-WEGE – und auch an diesem wunderbar sonnigen, bunten Herbst!

Eva & Roman