20190416

16. April 2019

Juhuu, das „WEGE-Lebensbuch“ ist fertig!
In den letzten vier Monaten waren wir auf Zeitreise in die eigene Vergangenheit. Das war ziemlich bewegend und berührend, machte es uns doch bewusst, was wir zwei in 30 Jahren so alles geschafft und aufgebaut haben. Übrig bleibt eine tiefe Dankbarkeit: für das riesige Netz aus WEGE-Bereitern und -Begleitern, Lesern, Inserenten und anderen Freunden, die uns den Rücken stärken.

DANKE euch allen!
Und viel Freude beim Eintauchen in die „Best of 30 Jahre WEGE“-Jubiläumsausgabe!

Runde Geburtstage
Die WEGE ist jetzt 30, Roman hat Mitte Februar seinen 60er gefeiert, und bei Eva ist‘s 2020 so weit. Wir WEGE-Macher genießen gerade in vollen Zügen die „Zeit der Ernte“ (gemäß dem Prinzip der 7er-Lebensschritte) – verdrängen aber auch nicht die untrüglichen Zeichen des Älterwerdens. Die Arbeit macht uns nach wie vor großen Spaß – aber seit ein, zwei Jahren spüren wir auch ein Langsamer-Werden und weniger Belastbarkeit bei Zeitdruck und Stress. Immer öfter sitzen wir abends beisammen und fantasieren über eine Zukunft, in der wir mehr Zeit und Raum für uns haben, für kulturelle Genüsse, Reisen, Garten, Familie und Freundschaftspflege…
Kurz: wir verschließen die Augen nicht vor dem neuen Lebensabschnitt, der auch mit Loslassen verbunden ist.

Wie geht‘s weiter mit der WEGE, wenn wir einmal aufhören?
Unsere Lieblingsvision wäre eine schrittweise Übernahme durch jüngere, journalistisch versierte Menschen, die Lust daran haben, das WEGE-Magazin in die nächsten Leser-Generationen weiter zu tragen.
Oder vielleicht finden sich auch Käufer, die das erfolgreiche WEGE-Verlagsprojekt weiter hegen und pflegen wollen?…
Die Zukunft wird‘s weisen. Ideen willkommen.

JETZT schaut’s jedenfalls so aus:
Wir möchten euch auch in den nächsten Jahren guten Lesestoff liefern!
Um unseren zeitlichen Dauerstress etwas zu verringern, werdet ihr ab sofort nur mehr
drei WEGE-Ausgaben im Jahr bekommen.
Aber keine Angst: unsere Lust und Begeisterung werden dafür sorgen, dass euch die gewohnte Qualität der WEGE so lange wie möglich erhalten bleibt.

Herzlichen Dank für eure vertrauensvolle Begleitung in eine glückliche WEGE-Zukunft!
Eva & Roman

Aller Anfang

Herbst 2018
Aller Anfang

Wie weit wollen wir gehen?
WEGE-Interview über Machbarkeit und Grenzen der modernen Reproduktionsmedizin

Bauch-Kontrolle
Ist so viel Schwangerenvorsorge tatsächlich notwendig?

Am Anfang war SEX
Wie der Start ins Leben unser Beziehungsleben und die Sexualität beeinflusst

Gebären und Geborenwerden
Sensible Geburtshilfe macht Kinder stark und Eltern glücklich

MenschenWEGE: Geburts-Geschichten (lesen)
WEGE-Leser*innen erzählen von ihrer Geburt

Satire: Checkliste Wiedergeburt (lesen)
Vorbereitung auf die nächste Reinkarnation

Der erste Atemzug
… prägt unsere Gefühle, Gedanken und innere Haltung zum Leben

Es schreit! (lesen)
WEGE-Interview mit dem Bremer Körperpsychotherapeuten Thomas Harms über frühe Bindung und „Emotionelle Erste Hilfe“

Zeig mir, was du denkst
Körperkommunikation mit Babys und Babyzeichensprache

Ins Leben Singen – während Schwangerschaft und Geburt

Kinderkriegen – Vorbereitung auf Geburt und Elternschaft

FlowBirthing – eine neue Geburtskultur

Die emotionale Nabelschnur – „Pränatale Bindungsförderung“ für Mutter und Kind

Heft in den Warenkorb

20190108

8. Jänner 2019


Liebe WEGE-FreundInnen,

willkommen im Jahr 2019 – und sorry für unser langes Schweigen!
Es gibt in unserm Leben immer so viel zu tun und zu erledigen, beruflich und privat, dass für’s News-Schreiben schlichtweg keine Zeit bleibt. Außerdem gibt’s gar nicht immer so viel Neues zu berichten, wenn alles in geordneten und gewohnten Bahnen verläuft. ;-)
Wie ihr wisst schaukeln wir alle WEGE-Dinge zu zweit – und es braucht auch Auszeiten, für uns selbst, für die Familie und Freunde… Letzte Silvester haben wir zum Beispiel erstmals mit unseren Enkelkindern Anton (4) und Flora (2) gefeiert und das gemeinsame Picknick im Wohnzimmer mit Neujahrskonzert sehr genossen!
Kurz: Wir verweigern uns mit gutem Gewissen dem allgemeinen Kommunikations-Hype und danken für euer Verständnis! ;-)

„Die Geburts-WEGE 3/18 ist so ein Geschenk! Jeder Artikel ist eine echte Bereicherung! Das sollten alle Menschen lesen!“… Seit November erreichen uns fast täglich begeisterte Leser-Reaktionen auf die aktuelle WEGE-Ausgabe „Aller Anfang“. Das macht uns natürlich stolz und glücklich. Nicht nur, weil unsere WEGE-Arbeit von euch derart gewürdigt und geschätzt wird – wir freuen uns auch über das große Bewusstsein unserer LeserInnen, was die Wichtigkeit eines guten Starts ins Leben anbelangt! Herzlichen Dank euch allen! Und sagt es bitte weiter…

2019 feiert die WEGE ihren 30. Geburtstag! 
Drum starten wir im April mit einem „Best of“-Jubiläums-Heft, an dem wir gerade fleißig werkeln: Auf etwa 100 Seiten werden wir euch besondere Schmankerl aus 30 WEGE-Jahren servieren, thematisch bunt gemischt und besonders schön gestaltet.

Die weiteren WEGE-Schwerpunktthemen 2019 stehen auch schon fest und erfahrt ihr hier.

Wir freuen uns auf’s gemeinsame Geburtstagsfeiern
und wünschen euch viel Freude, Gesundheit, Liebe und spannende WEGE 2019!

Eva & Roman

ArbeitsLeben

Frühjahr 2018
ArbeitsLeben

Automatisch arbeitslos
Über die Folgen der Automatisierung und den Mythos der Vollbeschäftigung.

#MeToo braucht einen nächsten Schritt
Gedanken über Gleichheit, Wert und Würde der Geschlechter.

Wozu arbeiten?
Sinn finden im Berufsleben – und darüber hinaus.

Schöne, neue (Arbeits-)Welt (lesen)
Gerald Hüthers schonungslos kritischer Blick in die Zukunft unserer Kinder.

Switch off! leben statt liken
Wie entkommt man dem Sog der digitalen Massenmedien?

Was willst du mal werden?
Berufsfindung – Interview mit „whatchado“-Gründer Ali Mahlodji

Die Befreiung der Arbeit
Das Bedingungslose Grundeinkommen

Satire: Morbus Karriere (lesen)
… ist eine schwere Krankheit!

MenschenWEGE: Mein Traumjob (lesen)
WEGE-LeserInnen bewerben sich…

Glosse: Ich wär so gern… (lesen)
… eine Detektivin bzw. Miss „Anti-Marple“

Heft in den Warenkorb

NaturErleben

Sommer 2018
NaturErleben

Biophilia
Die heilsame Liebe zur Natur

Ein Garten für alle
WEGE-Interview mit dem Leiter des Botanischen Gartens in Linz

Pflanzensprech
Wie Pflanzen ticken, kommunizieren und fühlen

Birdwatching
Vogelbeobachtung verbindet mit der Natur

Ab in den Wald!
… denn dort lernen Kinder am nachhaltigsten

Nur kein Stress!
… bei der Planung eines Wohlfühlgartens

Natürlich Gärtnern
Tipps zur naturnahen Garten-Pflege

Glosse: Harmonie hinter Hecken (lesen)
Lust auf Schrebergarten-Idylle?

MenschenWEGE: Mein Beitrag zum Naturschutz (lesen)
WEGE-LeserInnen sind naturverbunden

Satire: Natur-Infarkt (lesen)
Wieviel Natur verträgt der Mensch?

Visions-Suche
… in der wilden Natur

Vater-Sohn-Camps
… für große und kleine Männer

Heft in den Warenkorb

ArbeitsLeben

Winter 2017/18
ArbeitsLeben

Automatisch arbeitslos
Über die Folgen der Automatisierung und den Mythos der Vollbeschäftigung.

#MeToo braucht einen nächsten Schritt
Gedanken über Gleichheit, Wert und Würde der Geschlechter.

Wozu arbeiten?
Sinn finden im Berufsleben – und darüber hinaus.

Schöne, neue (Arbeits-)Welt (lesen)
Gerald Hüthers schonungslos kritischer Blick in die Zukunft unserer Kinder.

Switch off! leben statt liken
Wie entkommt man dem Sog der digitalen Massenmedien?

Was willst du mal werden?
Berufsfindung – Interview mit „whatchado“-Gründer Ali Mahlodji

Die Befreiung der Arbeit
Das Bedingungslose Grundeinkommen

Satire: Morbus Karriere (lesen)
… ist eine schwere Krankheit!

MenschenWEGE: Mein Traumjob (lesen)
WEGE-LeserInnen bewerben sich…

Glosse: Ich wär so gern… (lesen)
… eine Detektivin bzw. Miss „Anti-Marple“

Heft in den Warenkorb

Ich & Du

Herbst 2017
Ich & Du

Jetzt: RESPEKT!
… und keine Angst vor dem „Anderen“!

Mitgefühl
Das Engagement des Herzens neu beleben

Beziehungsfähig?
Irrtümer und Hürden in heutigen Paarbeziehungen

Ein Freund, ein guter Freund
… das ist das Beste, was es gibt auf der Welt!

Freundschaft ist Arbeit
… bei der man sich entspannen kann.

MenschenWEGE: Beste Freunde (lesen)
Liebeserklärungen von WEGE-Leserinnen an ihre FreundInnen

Ich & Du
… und unser Beziehungswesen. (Mann-Frau-Beziehung)

Wort Wahl
Sprache als Schlüssel für gute Kommunikation

Satire: Lucy Sue Kreta (lesen)
„Ich & Du“ in der Liebe ist eine Illusion.

Glosse: Ich schreibe! Du liest (?) (lesen)
Wo seid ihr, liebe LeserInnen…

Heft in den Warenkorb

Posted in 17, 3

20171110

10. November 2017


Seit drei Wochen ist die Herbst-WEGE 3/17 „Ich & Du“ im Umlauf.
Die ersten Leser-Rückmeldungen bestätigen, dass wir euch wieder die richtige Mischung aus Gedankenanstößen, Hirnfutter, Lebenslust und entspannter Lektüre geliefert haben.
Danke und Freude!

Kurz nach dem Versand dieser Ausgabe wurden wir beide von einer Grippe lahm gelegt.
Die Zeit der Rekonvaleszenz haben wir genutzt, um endlich ein paar schon lange anstehende Änderungen und Erneuerungen auf dieser WEGE-Website anzugehen:

• NEUER Bereich „WEGE Autoren“
Die Liste der Gastautoren, welche unser Magazin in den letzten 25 Jahren mit Artikeln und Interviews bereichert haben, kann sich wahrlich sehen lassen: von Patch Adams über Christine Nöstlinger bis zu Günther Nenning… von Gerhard Haderer über Gerald Hüther bis zu Alice Schwarzer.
Ab sofort findet ihr hier die ersten 50 prominenten WEGE-AutorInnen – alphabetisch sortiert, mit Foto und Infolink sowie jeweiliger Ausgabenummer und Titel des redaktionellen WEGE-Beitrags.

• NEUE Themen-Pakete
Aufgrund des regen Interesses an unseren WEGE-Paketen zum Schnäppchenpreis haben wir das Angebot erweitert und aktualisiert. Jeweils 5 themenverwandte, ältere WEGE-Ausgaben um 25,- statt 35,- Euro sind ab sofort auch zu neuen thematischen Schwerpunkten erhältlich!


Die kommende Winter-WEGE 4/17 zum Schwerpunkt „Arbeits Leben“
 wird Ende Jänner 2018 erscheinen und die moderne Arbeitswelt von verschiedenen Seiten beleuchten: Zukunftsperspektiven im Arbeitsleben, Berufung finden, Work-Life-Balance, Umgang mit Geld, neue Wirtschaft, Vereinbarkeit von Beruf und Familie… Es wird wieder spannend!

Bis dahin wünschen wir euch kuschelige Herbsttage mit lustvoller WEGE-Lektüre,
freuen uns auf eure zahlreichen Feedbacks
und senden euch herzlich verbundene Grüße von 

Eva & Roman


Nahrung

Sommer 2017
Nahrung

Die Fülle genießen
Mehr Gelassenheit und Freude beim Essen und Trinken.

Die andere Seite
Unser Verhalten als Nahrungsmittel-Konsumenten.

An den Herd!
Wer selber kocht, ist in vieler Hinsicht besser dran.

Die bunte Vielfalt des Sommers
Genusstipps für die warme Jahreszeit.

Mag ich nicht!
Interview mit einem Ernährungspsychologen über das Essen am Familientisch.

Prost Mahlzeit! …mit Nebenwirkung
Projekte, die Menschen kochend und essend zusammenbringen.

FairZehr
Wie sich Fleischkonsum auf Klima, Umwelt und Körper auswirkt.

Suppenkaspars Erben
Was ist dran am Hype um Nahrungsmittel-Allergien und -Unverträglichkeiten?

MenschenWEGE: Geheim-Rezepte (lesen)
WEGE-LeserInnen plaudern aus ihrer Küche.

Satire: Zucker, Fett & Aswad (lesen)
Kochen und Essen sind Zeitvergeudung.

Glosse: Ich esse, also bin ich (lesen)
Im Dschungel moderner Ernährungstrends.

Heft in den Warenkorb

20170813

13. August 2017

Liebe WEGE-Freunde!

Das Leben ist eine Hochschaubahn – und die Welt dreht sich immer schneller.
Kommt’s euch auch so vor, als würden die Herausforderungen immer intensiver werden? 
Ob politisch, klimatisch, gesellschaftlich… weltweit und in vielen Lebensbereichen scheint derzeit ein rasanter, historischer Wandel im Gange zu sein. Und wir mittendrin in dem Chaos (ohne das tiefgreifende Veränderungen und ein Neubeginn bekanntlich nicht funktionieren). Wohin es geht, weiß keiner so genau. Und nicht einmal die klügsten Köpfe sind sich derzeit einig, was jetzt die richtigen Weichenstellungen für eine lebenswerte, bessere Zukunft wären…

Die Zeichen stehen auf Wandel. Im Großen wie im Kleinen.
Auch bei uns scheinen in den nächsten Jahren Veränderungen anzustehen. Wir merken, dass auch wir älter werden – und mit 56 und 58 ist es wohl an der Zeit, sich über die Gestaltung des letzten Lebensdrittels Gedanken zu machen: Was wollen wir in diesem Leben noch verändern, erreichen, erleben, dazulernen?…  

Als Beziehungsmenschen, die wir nun mal sind, möchten wir jedenfalls genug Zeit und Energie für unsere Lieben, für Familie und Freunde haben. Und weil ein starkes Netz aus liebevollen Beziehungen die Lebenserwartung erheblich steigert (wie Altersforscher immer wieder betonen), haben wir die Gelegenheit beim Schopf gepackt und gleich nach Erscheinen der Sommer-WEGE ein Familienfest gefeiert:

Die Taufe unserer Enkeltochter Flora im Juli  war die beste Gelegenheit, wieder einmal zusammenzukommen und das Leben zu feiern.
Flora ist das zweite Kind unserer Ältesten Marie und die kleine Schwester von Anton (3). Getauft wurde sie von unserem evangelischen „Familien-Pfarrer“ Josef Prinz, mit Traunseewasser, unter einer alten Platane, mit Seifenblasen-Ritual, Segensliedern und viel Lachen. Taufpatin war unsere zweite Tochter Theresa (die mit den roten Haaren) – und Roman und unser Schwiegersohn Martin haben das Fest gleich als Gelegenheit genutzt, um zur evangelischen Kirche überzutreten.

Das Taufritual unter freiem Himmel, das gemeinsame Grillen und Schlemmen, das Plaudern im Setting zweier großer, weit verzweigter Patchworkfamilien… schenkten allen Anwesenden spürbar Freude und Halt.
Es war ein wunderbares Fest:

Wir wünschen auch euch starke, liebevolle, Halt gebende Beziehungsnetze
– und einen genüsslichen Restsommer!

Eva & Roman