20201116

16. November 2020

Licht ins Dunkel


Liebe WEGE-Freunde, 

immer finsterer werdende Nebeltage, Weihnachtswerbung im Fernsehen, triefende Nasen, volle Badewannen, steigender Teekonsum
 lauter untrĂŒgliche Zeichen, dass sich dieses Jahr seinem Ende zuneigt. Und auch wenn‘s noch ein paar Wochen dauert, kann man jetzt schon sagen:
2020 hat uns besonders intensive Lernprozesse beschert!

Vor nur einem Jahr lag eine weltweite Pandemie, verbunden mit derart langwierigen, bedrohlichen Szenarien, völlig jenseits unserer Vorstellungskraft. Und mitten in diese so herausfordernde Krisensituation bekamen wir Österreicher nun eine weitere Lektion serviert: Dass selbst unsere (vermeintliche) „Insel der Seligen“ vor Terror und Gewalt nicht gefeit ist!
WEGE-Autor Matthias Strolz hat den jĂŒngsten Islamisten-Anschlag auf der Plattform „story.one“ ganz wunderbar und in unserem Sinne kommentiert.
Bitte lest das:
„Meinen Hass bekommst du nicht
“ 
(unter https://www.story.one/de/c/stories4vienna gibt‘s auch noch weitere Geschichten zur dunklen Wiener Nacht des 2. November 2020)

Wir WEGE-Leute haben dem Corona-Theater getrotzt und Mitte Oktober den im FrĂŒhling „verlorenen“ Urlaub nachgeholt: Die zauberhaften zwei Wochen im (fast) menschenleeren Venedig waren sehr nĂ€hrend! Selbst die strikte Maskenpflicht (auch im Freien) konnte uns unsere abenteuerlichen Erkundungstouren und das freudige Staunen ĂŒber diesen weltweit einzigartigen Ausnahmeort nicht vermiesen.

Jetzt sitzen wir wieder im WEGE-Haus, machen den Garten winterfest und kĂŒmmern uns um die Gestaltung der kommenden Ausgabe „GeistReich“. 
Wie schon angekĂŒndigt wird dies voraussichtlich die letzte WEGE aus unserer Werkstatt sein
… mehr dazu im nĂ€chsten Blogeintrag.

Wir halten euch jedenfalls auf dem Laufenden
und senden euch herzlich verbundene GrĂŒĂŸe aus dem zweiten Lockdown.

Eva und Roman




Aktuelle Infos zur WEGE-Zukunft
(Stand November 2020)

Nach 30 Jahren WEGE-Arbeit möchten wir uns ab 2021 neuen Lernprozessen bzw. anderen wichtigen Dingen des Lebens widmen. Daher werden wir uns nach Erscheinen der kommenden Ausgabe „GeistReich“ (etwa Ende JĂ€nner 2021) voll und ganz auf die Suche nach geeigneten Nachfolgern konzentrieren.

Zum Beispiel nach Menschen, die
unseren Verlag mit allem, was dazugehört, ĂŒbernehmen und das WEGE-Magazin weiter produzieren wollen
  
oder nach einem bereits bestehenden Verlag, der sich gerne vergrĂ¶ĂŸern wĂŒrde

oder
 

Wir haben u.a. folgendes anzubieten:
‱ Einen ĂŒber drei Jahrzehnte aufgebauten, gut funktionierenden Verlag incl. österreichweit bekannter/beliebter Zeitschrift 
‱ Die geschĂŒtzte Marke „WEGE“ – incl. Domain „www.wege.at“
‱ Einen fundierten, sorgfĂ€ltig gepflegten, ĂŒberdurchschnittlich loyalen und treuen Leserstamm (Abonnenten & Interessenten) sowie ebensolche Inserenten/potenzielle Werbekunden
‱ Tausende weitere gut gewartete Adressen in Österreich und Deutschland
‱ Falls gewĂŒnscht, zumindest eine zeitlang unsere (journalistische, gestalterische, kaufmĂ€nnische) Erfahrung und UnterstĂŒtzung bei der WeiterfĂŒhrung – bzw. auch Hilfe beim Relaunch der Zeitschrift und der Homepage…

Ein paar Interessierte haben sich bereits gemeldet!
Bis zum FrĂŒhling 2021 sind wir noch offen fĂŒr weitere Anfragen und Ideen. Nach Erscheinen der (vorlĂ€ufig) letzten Ausgabe „GeistReich“ werden wir dann alle ernsthaften Bewerber*innen nochmal persönlich kontaktieren und ihnen konkretere Infos, Zahlen und Fakten (Abonnenten, Adressen, UmsĂ€tze etc.) , Bedingungen sowie ein Angebot bezĂŒgl. Kaufpreis zusenden.

Wir freuen uns auf eure Anfragen und sind schon sehr gespannt, was die Zukunft bringen wird!