20160902

04. September 2016

Liebe WEGE-Freunde!

Morgen wird die Herbst-WEGE 3/16 „Tabus“ zur Post gehen.
Für uns war das Jahr 2016 bisher urlaubsfrei – wir haben seit Jahresbeginn durchgehackelt, weil neben der WEGE auch noch mehrere Grafik-Jobs zu erledigen waren. Aber egal, wir haben die warmen Sommer-Abende im Garten trotzdem genossen, hin und wieder gegrillt, Familie und Freunde eingeladen, mit unserem Enkel Anton gespielt und geschmust… ;-)

Voraussichtlich werden wir dann ab Mitte September ein wenig pausieren und ein paar gemütliche Tage am Traunsee verbringen.

Außer (erfreulicherweise) viel Arbeit tut sich eigentlich nicht viel bei uns.
Aber wir freuen uns schon auf den Herbst, denn da erwarten wir unser zweites Enkelkind:
Anton (2) bekommt im Oktober eine kleine Schwester!
Wenn sie da ist, gibt’s sicherlich wieder Fotos… ;-)

Bis dahin alles Liebe
von Eva & Roman


 

20160602

2. Juni 2016

Alles im Wandel, liebe Leute!
In den letzten Wochen und Monaten – während unserer Arbeit am aktuellen WEGE-Thema „Wandel & Veränderung“ – hat sich schon wieder vieles verwandelt. Sei es die politische Landschaft in Österreich, das Selbstverständnis der EU oder die Flüchtlings-Integration – überall tut sich was, herrscht Aufbruchstimmung, manchmal auch Verzweiflung und Ratlosigkeit…
Aber so ist das mit dem Wandel: Damit Neues entstehen kann, muss eben Altes sterben, und das ist nicht immer lustig und angenehm.

Wir jedenfalls freuen uns darüber, dass wir in der neuen WEGE wieder mit so prominenten und kompetenten Gast-Autoren wie z.B. Gerald Hüther, Klaus Werner-Lobo oder Christoph Quarch aufwarten können – und dass dieses Heft wieder mal so aktuell und nah am Puls der Zeit ist.
Obwohl – in manchen Dingen mögen wir durchaus „rückständig“ erscheinen.
Zum Beispiel was die Präsenz im Social Media anbelangt.
Falls du dich schon darüber gewundert hast, warum die WEGE auf keiner dieser
Plattformen zu finden ist …


… hier die drei wesentlichen Gründe, warum die WEGE-Leute
weder facebooken, twittern noch bloggen:
Erstens: Wir möchten unsere Privatsphäre schützen und erhalten.
Zweitens wollen wir unangenehmen bzw. unpassenden Postings oder Blog-Einträgen (die ja bereits ziemlich problematisch werden) erst gar keine Plattform bieten.
Und Drittens haben wir beide weder die Zeit noch die Ressourcen, SocialMedia-Auftritte so aktuell zu verwalten, wie es unseres Erachtens wichtig und notwendig wäre.

Wir werden unsere digitale Präsenz also auch weiterhin „nur“ auf eine gut gewartete Homepage und zeitweilige E-Mail-Newsletter beschränken. 
Dass wir damit auch auf eine gewisse Werbewirksamkeit verzichten, ist uns durchaus bewusst. Aber vielleicht möchte die eine oder der andere unter euch ja die WEGE auf der eigenen Facebook- oder Twitter-Seite weiter empfehlen?
Über derartige „Likes“ und Verbreiterung des WEGE-Bekanntheitsgrades freuen wir uns natürlich immer! ;-))


Zuletzt doch noch ein kleiner Einblick in unser Familienleben
– den wir allen, die sich die Mühe machen, unsere Homepage-News zu lesen,
sehr gerne gewähren ;-)

Gleichzeitig mit dem WEGE-Versand gab es bei uns letztes Wochenende ein familiäres Großereignis: Marie, die Älteste unserer 5 Kids, hat am Samstag ihren Martin geheiratet!
Die Hochzeit fand nur im kleinen Kreis statt – es war aber trotzdem ziemlich aufregend für uns, und zum ersten Mal „Brauteltern“ zu sein, bereitete uns große Freude.
Die beiden sind ja wirklich ein Traumpaar, schaut mal:

HZ Collage eine




 
Anton, der kleine Sohn von Marie und Martin, ist mittlerweile fast zwei Jahre alt und hat begeistert 
mitgefeiert. Er nennt uns jetzt schon „Moma“ und „Popa“ – und wenn er dann auch noch seine kleinen Hände in unsere Haare wuschelt und uns nasse Bussis ins Gesicht drückt, dann geht das Großelternherz vollends über…

Juhu, das Leben ist schön – und ein Fest!
Genießt den Sommer!
Eva & Roman

Wandel

Sommer 2016
Wandel

Rettet Europa!
… durch Rückbesinnung auf humanistische Werte, Kultur und Bildung.

Neue Beziehungskultur (lesen)
WEGE-Interview mit dem Neurobiologen Gerald Hüther.

Was tun!?
Klaus Werner-Lobo’s Anleitung zu Zivilcourage und Widerstand.

Mütter verändern die Welt
„Mütterschulen“ – eine weltweite Gegenbewegung zu Gewalt, Krieg und Terror.

Schule im Aufbruch
Leuchttürme in der österreichischen Bildungslandschaft.

Die Tore der Wandlung
… säumen unser aller Lebensweg – und verändern uns.
 
Die Macht der 7
Wie sich unsere Persönlichkeit alle sieben Jahre neu entwickelt.

Menschen-WEGE: Das hat mich verändert! (lesen)

WEGE-Satire: Veränderung? Nein, Danke! (lesen)

Soziokratie – Gleichberechtigte Mitbestimmung als Organisationsform der Zukunft.

Die Wechseljahre – Fluch oder Segen?

Lebe dein Ändern! –  mit den „Pioneers of Change“

Heft in den Warenkorb

FamilienLeben

Frühling 2016
FamilienLeben

Die Kunst, nicht perfekt zu sein
… und trotzdem Kinder zu bekommen
 
Klassisch, Chaos, Kunterbunt
Familienrealitäten im 21. Jahrhundert

Familienglück
Wie Familienleben gelingen kann

Zum Wohl der Kinder? (lesen)
Martina Leibovici-Mühlberger
über die wahren Bedürfnisse von Kindern.

Lebenswert – Liebenswert
Kinder mit Down-Syndrom

PATCHWORK – Wir basteln eine Familie
Lösungen für ein gutes Miteinander

Das Los der Stiefmütter
Böse Hexe oder armes Aschenputtel?

Wir gehören zusammen
Konflikte mit der Herkunftsfamilie lösen

Familienstellen
Die Ordnungen der Liebe

MenschenWEGE: Mein „ganz normales“ Familienleben

WEGE Satire: Ehret die Mütter!

Heft in den Warenkorb

FamilienLeben

Winter 2015
FamilienLeben

Die Kunst, nicht perfekt zu sein
… und trotzdem Kinder zu bekommen
 
Klassisch, Chaos, Kunterbunt
Familienrealitäten im 21. Jahrhundert

Familienglück
Wie Familienleben gelingen kann

Zum Wohl der Kinder? (lesen)
Martina Leibovici-Mühlberger
über die wahren Bedürfnisse von Kindern.

Lebenswert – Liebenswert
Kinder mit Down-Syndrom

PATCHWORK – Wir basteln eine Familie
Lösungen für ein gutes Miteinander

Das Los der Stiefmütter
Böse Hexe oder armes Aschenputtel?

Wir gehören zusammen
Konflikte mit der Herkunftsfamilie lösen

Familienstellen
Die Ordnungen der Liebe

MenschenWEGE: Mein „ganz normales“ Familienleben

WEGE Satire: Ehret die Mütter!

Heft in den Warenkorb

20160110

10. Jänner 2016


Liebe WEGE-Freunde!

Herzlich Willkommen im Jahr 2016!
… das bei der WEGE einige Neuerungen bringt – denn zum Jahreswechsel haben wir uns intensiv mit der Zukunft der WEGE auseinandergesetzt. Unter anderem ging’s dabei auch um die Erscheinungsdaten, die sich (wie ihr wahrscheinlich bemerkt habt ;-) im Lauf der letzten 10 Jahre schleichend verzögert haben. Wie kann sowas passieren?…

Nun, ich will ganz ehrlich sein: Die „Schuld“ liegt bei mir!
Aber warum schaffe ich es nach 25 Jahren WEGE-Redaktionsarbeit noch immer nicht, manche Ausgaben in exakt 3 Monaten druckfertig zu haben?
Weil ich seit 25 Jahren mehr oder weniger ganz alleine für den gesamten WEGE-Inhalt zuständig bin. Das heißt in der Praxis: Themen finden, Recherchieren (wobei die Qualitätsansprüche ziemlich gestiegen sind ;-), gute Autoren aufstöbern, kontaktieren und Inhalte vereinbaren, Bearbeiten und Setzen ALLER Texte in jeder WEGE, Lektorat und Endkorrekturen usw.
Dazu kommt auch noch die komplette Abonnenten- und Leserbetreuung, incl. laufender Post
und Versandvorbereitungen, die auch in meiner Verantwortung liegen.

Versteht mich bitte nicht falsch: Ich liebe meinen WEGE-Job!
Er macht mir großen Spaß, und ich möchte bis zu meiner Pensionierung gar nichts anderes tun, als euch regelmäßig mit inspirierendem Lesestoff zu versorgen! Aber eine gewisse „Work-Life-Balance“ – sprich hin und wieder ein freies Wochenende, im Haus und im Garten werkeln, Zeit für die Familie und Freunde, einmal im Jahr Urlaub machen – ist auch mir wichtig. Und so passiert es eben, dass das WEGE-Machen auch mal eine Woche länger dauert… was sich über die Jahre summiert.

Lange Rede, kurzer Sinn – JETZT ist es soweit, und es gibt ab 2016 folgende Neuerungen:

1. Die WEGE-Erscheinungsmonate ändern sich auf Februar – Mai – August – November.
2. Die kommende Februar-Ausgabe wird damit zur Doppelnummer (4/15 & 1/16)
3. … und fairerweise wird es deshalb auch die angekündigte Aboerhöhung nicht geben!
       (das Standardabo in Österreich kostet demnach auch 2016 nur 25,- Euro)

Vielen Dank für euer Verständnis und eure treue WEGE-Begleitung!
Roman und ich werden auch weiterhin unser Bestes geben, euch hohe Lese-Qualität zu liefern: gute, anspruchsvolle Inhalte, schönes Layout – und das möglichst zeitgerecht! ;-)

In herzlicher Verbundenheit
Eure WEGE-Eva

Sex

Herbst 2015
Sex

Himmel und Hölle
Was ist Sex?
Interview mit einem Sexualpsychologen

Die Lust der Männer (lesen)
Männliche Sexualität ist vielseitig

Weiberlust
Der weibliche Körper und seine Sinnlichkeit

Weibliche Tabuzonen
Lustmacher und Tabus

Experiment „Paradies“
Ein Mann entdeckt seine innere Frau

Befreit die Liebe!
Freie Sexualität

 Der Onkel war’s
Sexueller Missbrauch und seine Folgen

„Warum ist Sex so wichtig?“
Mit Kindern über Sexualität sprechen

MenschenWEGE: Lustmacher & Lustkiller (lesen)

WEGE-Satire: (lesen)
Wie ich meiner Lust verlustig ging

Heft in den Warenkorb

20151028

28. Oktober 2015

Liebe WEGE-Freunde!

Dieser Traumsommer verging wie im Flug…
Nach einer etwas längeren News-Pause – bedingt durch mehrere arbeitsintensive Jobs
in den letzten Monaten – gibt’s endlich wieder mal eine aktuelle Berichterstattung aus dem WEGE-Haus:


Die Herbst-WEGE 3/15 zum Schwerpunkt „Sex“ 
… ist seit heute am Postweg zu euch!

Das „Thema Nummer 1“ wär‘ im Moment zwar eher die historische Flüchtlingswelle nach Europa – aber darüber wird eh gerade aus allen Ecken berichtet und geschrieben, deshalb geht’s in der aktuellen WEGE trotzdem – wie angekündigt – um Lustdinge.
(Eine WEGE-Auseinandersetzung mit „dem Fremden“ und den damit verbundenen Ängsten und Chancen gibt’s voraussichtlich 2016!) 

Die Arbeit am Sex-Heft hat echt Spaß gemacht – und wir hoffen, ihr habt genau so viel Spaß beim Lesen! Wir haben uns bemüht, euch keine Nullachtfünfzehn-Infos zur zu servieren, sondern mit allen Beiträgen in die Tiefe zu gehen. Es wird ganz offen über Männer- und Frauensexualität gesprochen, über Lustmacher und Lustverlust, Rollenbilder, sexuellen Missbrauch, Kinder-Aufklärung undundund…
Mehr zum Inhalt findet ihr bei der „Aktuellen Ausgabe“.
Bestellen könnt ihr das Heft im WEGE-Shop!

Was sich sonst noch so tut in unserem Leben:

1. Wir beide besuchen seit September einen Italienisch-Kurs, um unsere 50+-Hirne ein wenig zu trainieren. Außerdem soll die Verständigung mit unseren italienischen Freunden in den Marken in Zukunft besser klappen. Und gemeinsam Vokabeln und Grammatik büffeln hat auch irgendwie Sex!

2. Unser Hineinwachsen in die Oma- und Opa-Rolle intensiviert sich zunehmend.
Unser Enkelkind Anton ist mittlerweile 14 Monate alt, übt fleißig den aufrechten Gang, das Selberessen (manchmal sogar schon mit Löffel) und Kommunizieren. Erste Worte: Baga (Bagger), Brrrmm (Auto, Bus, Straßenbahn…), Mama und Papa (egal zu wem) und Wauwau (Hund ist halt doch ein schwieriges Wort). Seine Vorliebe für Bücher hat er eindeutig von der Mama geerbt – aber woher die große Begeisterung für Fahrzeuge aller Art kommt, ist uns allen ein Rätsel…
Einmal die Woche gibt’s einen Omatag in Linz, den Eva und Anton immer sehr genießen!

Collage Anton 10.15

 
Dazwischen wird uns aber auch nicht fad: Unsere zwei Nachbarmädels Lena (6) und Selina (2,5) kommen mehrmals die Woche zu uns ins WEGE-Büro zum Plaudern, Spielen und Krawall-Machen. Wir haben die beiden schon sehr ins Herz geschlossen – sie sind sozusagen unsere „Wahl-Enkerl“.


Collage Hasen 10.15




 
Wir sind und bleiben eben Familienmenschen.

Dementsprechend freudig stürzen wir uns jetzt auch auf das Winter-Thema der WEGE: „FamilienLeben“!
Bis dahin wünschen wir euch viel Lust am Lesen der Sex-WEGE – und auch an diesem wunderbar sonnigen, bunten Herbst!

Eva & Roman
 



 

LebensModelle

Sommer 2015
LebensModelle

WIRKT ZUSAMMEN… oder geht unter! (lesen
)
Gemeinschaften und Ökodörfer liefern lokale Lösungen für globale Probleme.



Erwarte WUNDER!

Die „Findhorn Foundation“ in Schottland

ICH BIN TEIL eines sozialen Experiments

Leben in Gemeinschaft – im ZEGG bei Berlin

Meine Deine Unsere

Familienleben in Gemeinschaft

Die ZUKUNFT des Wohnens
  (lesen
)
Alternative Wohn- und 
Bauprojekte in Österreich

ROAD FAMILY – Abenteuer Freiheit
Eine Jungfamilie aus Niederösterreich lebt 
ab 2016 freiwillig „auf der Straße“

WENIGER ist mehr
  (lesen)
Interview über Sparsamkeit 
und die Besinnung aufs Wesentliche

Das GLÜCK der zweiten Pubertät

Die Lebensmitte – eine Zeit des Wandels

MenschenWEGE: Mein gutes Leben  

WEGE-Satire: In der Lebensmodelle-Boutique 

Heft in den Warenkorb

20150610

10. Juni 2015

Wir sind wieder da!


Es waren drei traumhaft entspannende Urlaubswochen an der Adriaküste der italienischen Marken. Faulenzen, Bücher lesen, Rätsel lösen, Scrabble spielen, Cappuccino im Strandcafe, durch die historische Altstadt von Pesaro bummeln, Strandspaziergänge, am Abend Meeresfrüchte, Fisch und Pizza bei Mario genießen (natürlich mit Blick aufs Meer), am Heimweg noch ein kleines Eis aus der Gelateria… 
Kurz: Dolce farniente pur!

Vollgetankt mit derart süßer Lebenslust ging’s dann Mitte Mai wieder zurück in die Heimat.
Im WEGE-Haus erwartete uns der explodierte Frühling – und so ging’s gleich weiter mit Start in den Sommer zu Hause: Gartenarbeiten, Terrassen und Gartenmöbel putzen, Blumen umtopfen, erste Kräuter ernten, Grillsaison eröffnen, unsere Kids samt PartnerInnen treffen, Enkel Anton abschmusen …
Ach ja, das Leben ist schön!


Collage 6.15




So vergingen die Tage wie im Flug – aber jetzt ist wieder Arbeit am Schreibtisch angesagt.
Die Sommer-WEGE „LebensModelle“ steht in den Startlöchern und wird spätestens Mitte Juli erscheinen.
Ihr freut euch sicher schon auf die bunte Urlaubslektüre – drum heißt es jetzt für uns Ärmel aufkrempeln und tun… um dann gemeinsam mit euch den Sommer zu genießen! ;-))

Viel Sonne, Freude und Lebenslust

wünschen euch

Eva & Roman