20160602

2. Juni 2016

Alles im Wandel, liebe Leute!
In den letzten Wochen und Monaten – während unserer Arbeit am aktuellen WEGE-Thema „Wandel & Veränderung“ – hat sich schon wieder vieles verwandelt. Sei es die politische Landschaft in Österreich, das Selbstverständnis der EU oder die Flüchtlings-Integration – überall tut sich was, herrscht Aufbruchstimmung, manchmal auch Verzweiflung und Ratlosigkeit…
Aber so ist das mit dem Wandel: Damit Neues entstehen kann, muss eben Altes sterben, und das ist nicht immer lustig und angenehm.

Wir jedenfalls freuen uns darüber, dass wir in der neuen WEGE wieder mit so prominenten und kompetenten Gast-Autoren wie z.B. Gerald Hüther, Klaus Werner-Lobo oder Christoph Quarch aufwarten können – und dass dieses Heft wieder mal so aktuell und nah am Puls der Zeit ist.
Obwohl – in manchen Dingen mögen wir durchaus „rückständig“ erscheinen.
Zum Beispiel was die Präsenz im Social Media anbelangt.
Falls du dich schon darüber gewundert hast, warum die WEGE auf keiner dieser
Plattformen zu finden ist …


… hier die drei wesentlichen Gründe, warum die WEGE-Leute
weder facebooken, twittern noch bloggen:
Erstens: Wir möchten unsere Privatsphäre schützen und erhalten.
Zweitens wollen wir unangenehmen bzw. unpassenden Postings oder Blog-Einträgen (die ja bereits ziemlich problematisch werden) erst gar keine Plattform bieten.
Und Drittens haben wir beide weder die Zeit noch die Ressourcen, SocialMedia-Auftritte so aktuell zu verwalten, wie es unseres Erachtens wichtig und notwendig wäre.

Wir werden unsere digitale Präsenz also auch weiterhin „nur“ auf eine gut gewartete Homepage und zeitweilige E-Mail-Newsletter beschränken. 
Dass wir damit auch auf eine gewisse Werbewirksamkeit verzichten, ist uns durchaus bewusst. Aber vielleicht möchte die eine oder der andere unter euch ja die WEGE auf der eigenen Facebook- oder Twitter-Seite weiter empfehlen?
Über derartige „Likes“ und Verbreiterung des WEGE-Bekanntheitsgrades freuen wir uns natürlich immer! ;-))


Zuletzt doch noch ein kleiner Einblick in unser Familienleben
– den wir allen, die sich die Mühe machen, unsere Homepage-News zu lesen,
sehr gerne gewähren ;-)

Gleichzeitig mit dem WEGE-Versand gab es bei uns letztes Wochenende ein familiäres Großereignis: Marie, die Älteste unserer 5 Kids, hat am Samstag ihren Martin geheiratet!
Die Hochzeit fand nur im kleinen Kreis statt – es war aber trotzdem ziemlich aufregend für uns, und zum ersten Mal „Brauteltern“ zu sein, bereitete uns große Freude.
Die beiden sind ja wirklich ein Traumpaar, schaut mal:

HZ Collage eine




 
Anton, der kleine Sohn von Marie und Martin, ist mittlerweile fast zwei Jahre alt und hat begeistert 
mitgefeiert. Er nennt uns jetzt schon „Moma“ und „Popa“ – und wenn er dann auch noch seine kleinen Hände in unsere Haare wuschelt und uns nasse Bussis ins Gesicht drückt, dann geht das Großelternherz vollends über…

Juhu, das Leben ist schön – und ein Fest!
Genießt den Sommer!
Eva & Roman